SPD Staufen

Bericht aus Breisach vom Frühjahrsempfang mit Andy Stoch

Veröffentlicht am 23.04.2023 in Aus dem Parteileben

Frühjahrsempfang 2023 im Perron in Breisach

Gegen 18:00 Uhr wurde im Perron mit einem Glas Sekt auf den Frühling angestoßen. Mit gut 50 Teilnehmern waren die Plätze gut besetzt und nach dem ersten Glas Sekt und einem schönen "Hallo" an die bekannten Gesichter warteten wir gespannt auf die Eröffnung und unseren Genossen Andreas Stoch, welcher extra aus Stuttgart angereist ist. Als Vorsitzender der Landtagsfraktion und als ehemaliger Bildungsminister freuten wir uns ganz besonders auf ihn.

Zuerst begrüßte uns jedoch Birte und ergriff das Wort auch um Andy nach guter Manier anzukündigen. Sie machte aber auch nochmal auf die Ereignisse der letzten Woche aufmerksam. So sprach sie über den Atomausstieg und sinnierte über das lang ersehnte Ende der Atomkraft. Immer hin gab es zu diesem Thema mehr als 500 !!! Mahnwachen gegen Fessenheim.

Auch die Anwandlungen von Herrn Söder, die Regierung würde Bayern mit seiner Energiepolitik vom Strom abtrennen, entlockten ihr einige ärgerliche Aussagen.

Sie sprach sich wiederholt für den Fortgang der Energiewende aus.  Besonders schön fand ich den Vergleich, dass dem Deutschen sein Auto gleichzusetzen wäre mit der Handfeuerwaffe des Amerikaners.

Zum Thema Klimawandel, oder besser Aufhalten desselbigen, kann auch nicht mehr gesprochen werden ohne die Aktionen der letzten Generation zur Sprache zu bringen. Die Aufmerksam ist gut, den Weg dahin, findet kaum jemand zielführend.

Sie übergab das Wort an Andy, welcher aus dem Land berichtete, dass wir vor enormen Herausforderungen stehen.

Unter dem Rückblick der Herausforderungen des letzten Jahres lobte er die besonnene Arbeit der Regierung und nicht zuletzt auch von unserem Olaf. Die Energieproblematik greift unmittelbar in die Klimaproblematik über und alle beschlossenen Maßnahmen ohne Fachkräfte umzusetzen birgt weitere Herausforderungen.

Der Fachkräftemangel ohne vernünftige Schulbildung wird sich weiter verschlimmern. Wer die Zahlen der fehlenden Lehrer und Betreuungskräfte im Blick hat, erkennt auch ganz schnell, dass ohne Lehrer auch keine Fachkräfte ausgebildet werden können.

Unterm strich wurde sehr klar formuliert, wo es in Baden Württemberg "ganz arg klemmt…."

Nach seinen Worten: Wir schaffen das alles nicht, wenn man sich nur zurücklehnt und denkt dass sich alles von allein regelt.

Und diesen Eindruck hat er aus der Landesregierung mitgenommen. Er schaut einer Regierung zu, die nicht weiß was sie tun soll….

Wie gut dass die Opposition weiß was nun dringend gebraucht wird. Nicht nur reden sondern, endlich mal machen!

Anschließend wurden in einer Fragerunde verschiedene Problemfelder aufgegriffen und in einem guten hin und her ausdiskutiert.

Es kam der Fachkräftemangel, die erschwerte Verwaltung, die Digitalisierung der Verwaltung, der Netzausbau, Wohnungsmarkt und Facharbeitermangel. Akademiker oder Handwerker, Bildungsgrechtigkeit.

Beim Essen und Trinken konnten weitere Themen vertieft werden.

Zum Ende des offiziellen Teils gab es noch Geschenke von der Ortsvereinsvorsitzenden Breisach für unsere beiden Kreisspitzen Birte und Ossi. Andy hat die gefragte und beliebte KREISTASSE: ROTWILD im SCHWARZWALD bekommen. 

Wir wünschen Euch allen einen schönen Frühling 

bis bald Euer OV-Staufen

Counter

Besucher:8
Heute:65
Online:1